Natura 2000-Managementplan für das FFH-Gebiet „Dinkelberg und Röttler Wald“

Bekanntgabe der Endfassung 17.02.2020

Für die Gebiete des europäischen Schutzgebietsnetzes „NATURA 2000" werden im Auf-trag der Regierungspräsidien nach und nach Managementpläne (MaP) erstellt. Mit Hilfe dieser Managementpläne soll der Schutz und die Erhaltung der in NATURA 2000-Gebieten vorkommenden Lebensraumtypen und Arten der FFH-Richtlinie umgesetzt werden.
Der Managementplan für das FFH-Gebiet 8312-311 „Dinkelberg und Röttler Wald" ist fertiggestellt und steht ab 17.02.2020 zum Download bereit unter:
https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/natur-und-landschaft/map-endfassungen
Er kann zu den ortsüblichen Öffnungszeiten beim

Landratsamt Lörrach, Untere Naturschutzbehörde
Außenstelle Entenbad 11-13, Zimmer 1.34, Frau Salach Tel. 07621/410 4485
79541 Lörrach

Landratsamt Waldshut, Amt für Umweltschutz
Industriestraße 2, Zi. 213, Herr Lazarte, Tel. 07751/86 3226
79761 Waldshut-Tiengen

Regierungspräsidium Freiburg, Referat Naturschutz und Landschaftspflege,
Bissierstraße 7, 79114 Freiburg, Tel. 0761/208 4135
eingesehen werden. Eine vorherige Terminabsprache ist zu empfehlen.
Weitere Informationen zu den Managementplänen finden Sie auch auf den Internetseiten des Regierungspräsidiums Freiburg, Referat Naturschutz und Landschaftspflege:
https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Abt5/Ref56/Natura2000/Seiten/Dinkelberg.aspx
Vorkommen der Lebensraumtypen und Lebensstätten von Arten der FFH-Richtlinie sind im MaP flurstücksgenau dargestellt. Die kartierten Lebensraumtypen und Lebensstätten von Arten sind im derzeitigen Erhaltungszustand zu bewahren. Dieser darf nicht verschlechtert werden („Verschlechterungsverbot" gemäß § 33 Abs. 1 Bundesnaturschutzgesetz). Daher werden im MaP Erhaltungsziele formuliert und Empfehlungen für Erhaltungsmaßnahmen (inkl. Wiederherstellungsmaßnahmen) gegeben. - 2 -
Eine weitere Verbesserung des Zustands der Lebensraumtypen und Lebensstätten der Ar-ten im Gebiet ist freiwillig. Hierfür werden Entwicklungsziele und -maßnahmen beschrieben. Die Flächen mit Darstellung von Entwicklungszielen und -maßnahmen eignen sich u. a. für Ausgleichs-, Ersatz- oder Ökokonto-Maßnahmen.
Zahlreiche der empfohlenen Maßnahmen können durch Aufträge und/oder Verträge (Pflegeaufträge nach Landschaftspflegerichtlinie (LPR) etc.) mit den Bewirtschaftern oder über das FAKT-Programm umgesetzt werden.
Die Ansprechpartner für die Umsetzung des Managementplans sind:
Landkreis Lörrach:
 Untere Naturschutzbehörde, Frau Salach, Außenstelle Entenbad 11-13, 79541 Lörrach Tel. 07621/410 4485
 Untere Landwirtschaftsbehörde, Herr Hess, Außenstelle Entenbad 11-13, 79541 Lörrach Tel. 07621/410 4440
 Untere Forstbehörde, Herr Leisinger, Außenstelle Entenbad 11-13, 79541 Lörrach Tel. 07621/410 4310
 Landschaftserhaltungsverband Lörrach, Frau Moosmann, Entenbad 11-13, 79541 Lörrach, Tel. 07621/410 4501
Landkreis Waldshut:
 Amt für Umweltschutz, Herr Lazarte, Industriestraße 2, 79761 Waldshut-Tiengen Tel. 07751/86 3226
 Untere Landwirtschaftsbehörde, Herr Käppeler, Gartenstraße 7, 79761 Waldshut-Tiengen, Tel. 07751/86 5300
 Untere Forstbehörde, Herr Rothmund, Gartenstraße 7, 79761 Waldshut-Tiengen, Tel. 07751/86 3340
 Landschaftserhaltungsverband Waldshut, Herr Stoll, Gartenstr. 7, 79761 Waldshut-Tiengen, Tel: 07751/86 5711
Regierungspräsidium Freiburg:


Referat für Naturschutz und Landschaftspflege, Herr Künemund/FrauTribukait (Gebietsreferenten), Bissierstraße 7, 79114 Freiburg, Tel. 0761/208 4224/4136
 Referat Waldnaturschutz, Biodiversität und Waldbau, Herr Schaber-Schoor, Bertoldstraße 43, 79098 Freiburg, Tel. 0761/208 1408
Regierungspräsidium Freiburg,
Referat 56 Naturschutz und Landschaftspflege

(Erstellt am 11. Februar 2020)

Kontakt

Gemeinde Schwörstadt
Hauptstraße 107
79739 Schwörstadt
E-Mail E-Mail senden
Telefon + 49 7762 5220-0
Fax + 49 7762 5220-30